Kettenfett – der kultige Lakritzlikör aus Köln

Kettenfett – der kultige Lakritzlikör aus Köln
Kettenfett ist die Idee von drei Kölner Jungs, die sich vor einigen Jahren vornahmen, etwas Eigenes aufzuziehen. Vier Jahre lang wurde an der Idee zu dem Lakritzlikör getüftelt, seit 2014 steht „Kettenfett“ nun in den Regalen: Die drei Freunde haben dabei einen Lakritzschnaps kreiert, der nicht unbedingt nicht jedem gefallen soll.

Entstanden 2014 in Köln

Hierzulande ist Lakritzlikör noch nicht so geläufig, in Norddeutschland sind Getränke auf Lakritzbasis allerdings schon lange beliebt. Und so war es dann tatsächlich ein Skandinavier, der die Kettenfett-Jungs die Idee gebracht hat. Er hatte bei einer Party Lakritzschnaps aus seiner Heimat dabei und die drei Gründer Matthes Schauerte, Benjamin Jürgens und Jens Peter Vente waren begeistert.

Nach zahlreichen Treffen, viel rumprobieren und experimentieren fand man schließlich eine Mischung die allen gut gefiel. Man sondierte den Markt, wer so etwas abfüllen konnte und wurde schnell fündig. Die ersten paar Hundert Flaschen wurden in Auftrag gegben. Interessanterweise hatte man sich den Namen Kettenfett schon schützen lassen, bevor das Getränk fertig war. Und der Name, so solte sich später rausstellen, war neben dem Inhalt tatsächlich ein echter Bringer.

Likör mit Lakritz und Salmiak

Was uns an dem Gründer-Team besonders gut gefällt, dass die drei wirklich alles selber gemacht haben. Vom Design der Flasche über die Rezeptur bis zum Vertrieb. Und so ist es noch Heute. Matthes zum Beispiel, der Extrovertierte in dem Trio, kümmert sich um den Vertrieb, Jens um alles was mit Gestaltung und Web zu tun hat. Das was seinerzeit als „Nebenjob“ angefangen hat, beschäftigt die drei heute in Vollzeit. „Es ist zwar noch nicht „fett“ (Matthes benutzt die Annspielung auf sein Produkt gerne und häufig) aber es reicht schon zum Leben – ohne weitere Jobs“ so Matthes Schauerte… „und wir haben noch viel vor und geben ordentlich Gas.“

Was Kettenfett von anderen Lakritzlikören wie „Dirty Harry“ und Feigling Lakritz unterscheidet, ist der Geschmack. Wo die üblichen Produkte eher einfach und „nur“ lakritzig sind kommt beim Kettenfett noch eine interessante salzige Salmiaknote dazu. Und das ist wirklich besonders – entweder man liebt es oder man hasst es. Wir lieben es.

Unser Sortiment

Bei uns erhältlich